Datenbank auf Gegenseitigkeit

Siegerländer Forschungsergebnisse

www.genealogie-si.de


 E I N F Ü H R U N G

Familienforschung beginnt mit dem Gespräch in der Familie zu den Namen von Groß-Eltern und Ur-Großeltern.

Die nächsten Generationen kann man den Stammbüchern von Opa und Oma entnehmen. Alle diese Informationen sind aktenkundig bei den Standesämtern. Dort kann man dann Namen und Daten bis 1874 erfahren. Vor dieser Zeit wurden die Personenstandsdaten bei den Kirchenbüros erfaßt. In den Jahren 1806 bis1813, die Zeit der französischen Besatzung, wurden die Einwohner bei den Ämtern der Franzosen - den Mairien - aufgenommen. Für den Zeitraum von 1810 bis 1904 finden Sie hier eine Zusammenfassung der Namen von 60.000 Familien. Die Daten sind aus den handgeschriebenen - leider zum Teil auch kriegsbeschädigten - Kirchenbüchern in das GEDCOM-Format umgewandelt und für das Internet übersetzt worden.

                                                       Hier ist der Zugang     >>> 

Auskunft unter info(bei)genealogie-si.de